ViFaOst Startseite Ostdok Startseite Russland, Wolgograd, Statue Rodina mat' (dt. 'Mutter Heimat') Russland, Rostow Welikij, Portal der Kirche Cerkov' Sretenija nad vodnymi vorotamy im Kloster Monastyr' Borisoglebskij Polen, Warschau, modernes Gebäude Plakat 'Russische Revolution' Ausschnitt aus einer mittelalterlichen glagolitischen Handschrift Bosnien und Herzegowina, Mostar, Ausschnitt der die Neretva überspannenden Alten Brücke (Stari Most) Tschechien, Prag, Rathausuhr Russland, St. Petersburg, Erlöser-Kathedrale Spas na krovi W. Tatlin, Monument zur Dritten Internationale (1919) (Ausschnitt) ViFaOst
      Deutsch | Русский | English
 
Nächsthöhere Ebene

Open Access-Zeitschriften zu Osteuropa

Bohemia - Zeitschrift für Geschichte und Kultur der böhmischen Länder

Die „Bohemia“ ist die einzige wissenschaftliche Fachzeitschrift in Westeuropa, die sich vorrangig der Geschichte und Kultur der böhmischen Länder, der Tschechoslowakei und der Tschechischen und Slowakischen Republik widmet. Die Zeitschrift erscheint seit 1960 einmal, seit 1980 zweimal jährlich. In der Bohemia-online sind neue Ausgaben mit einer Moving-Wall von 24 Monaten im Open Access verfügbar.

Link zum Angebot:
http://www.bohemia-online.de/index.php/bohemia

Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung

Die Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung (ZfO) ist eine renommierte deutsch- und englischsprachige Fachzeitschrift zur Geschichte und Kultur der historischen Länder und Regionen in den Grenzen der heutigen Staaten Polen, Tschechien, Slowakei, Litauen, Lettland und Estland sowie in Teilgebieten der heutigen Staaten Belarus, Russland (Exklave Kaliningrad), Ukraine und Ungarn. Die ZfO erscheint seit 1952 vierteljährlich, bis 1994 als „Zeitschrift für Ostforschung“. In der ZfO-online stehen sämtliche Hefte, die älter sind als zwei Jahre, im Open Access zur Verfügung.

Link zum Angebot:
http://www.zfo-online.de

 

Open Access mit Hilfe des Open Journal System

Die Bayerische Staatsbibliothek fördert die Umstellung des Wissenschaftssystems auf Open Access. Mit Hilfe der technischen Plattform Open Journal System (OJS) bietet sie die Möglichkeit, wissenschaftliche Zeitschriften im Internet zu hosten und deren Artikel im Open Access zugänglich zu machen. Mit der Bohemia und der Zeitschrift für Ostmitteleuropaforschung sind bereits zwei der wichtigsten deutschen Fachzeitschriften zu Osteuropa verfügbar. Frei zugänglich sind alle Artikel seit Erscheinungsbeginn (Retrodogotalisate) sowie mit einer Sperrfrist von zwei Jahren alle neu erscheinenden Artikel der beiden Zeitschriften. In Zukunft sollen auch die Jahrbücher für Geschichte Osteuropas, die Südosteuropa und die Südost-Forschungen über OJS bereitgestellt werden.

   

Gefördert von der DFG   Partner von Webis