In Kürze mehr...

Kooperationspartner

Die Bayerische Staatsbibliothek verfügt mit rund 1,4 Mio. Titeln über eine der weltweit größten Literatursammlungen zur Osteuropaforschung. Als Trägerin des FID Osteuropa erwirbt und erschließt sie in großem Umfang geisteswissenschaftliche Literatur inklusive elektronischer Medien zu allen Ländern Ost-, Ostmittel- und Südosteuropas und stellt diese regional wie überregional zur Benutzung bereit. Besondere fachliche Schwerpunkte liegen auf der Geschichte einschließlich Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Politik und Gesellschaft, Anthropogeographie und Länderkunde, Erziehungs- und Hochschulwesen, Publizistik, wissenschaftlichen Einrichtungen, Buch- und Bibliothekswesen sowie Byzantinistik und Musik.

Das Collegium Carolinum, Forschungsstelle für die böhmischen Länder, beheimatet international renommierte Wissenschaftler/innen, die sich mit der Geschichte und Gegenwart Tschechiens und der Slowakei sowie des östlichen Mitteleuropa beschäftigen. Es veranstaltet Tagungen, gibt zahlreiche Publikationen sowie die Zeitschrift Bohemia heraus und betreut eine wissenschaftliche Bibliothek mit der in Deutschland größten Spezialsammlung zu Bohemica und Sudetica.

Das Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS) in Regensburg hat einen historischen und einen ökonomischen Forschungsbereich. Es unterhält eine umfangreiche Präsenzbibliothek, zahlreiche Online-Datenbanken und mehrere Fachzeitschriften.

Das Herder-Institut ist eine der bedeutendsten Institutionen der historischen Ostmitteleuropa-Forschung in Deutschland. Es erfüllt mit seiner Bibliothek und den Sammlungen (Bild-, Karten- und Dokumentensammlungen) die Funktion einer zentralen Forschungsstätte und einer wissenschaftlichen Serviceeinrichtung.

Die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) Göttingen, eine der größten deutschen Bibliotheken mit zahlreichen Fachinformationsdiensten, betreute im Auftrag der DFG seit 1951 das SSG Ungarn (sowie die SSG Finnougristik; Finnland; Estnische Philologie und Volkskunde). Im Rahmen des SSG Ungarn erwarb sie weltweit und umfassend wissenschaftlich relevante Literatur zu den Themenbereichen Sprache, Literatur, Volkskunde, Geschichte einschließlich Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Politik, Verfassung, Verwaltung, Veröffentlichungen über Parteien, Gewerkschaften und ähnliche Verbände, Anthropogeographie sowie Länderkunde.

Vernetzung

Die Virtuelle Fachbibliothek Osteuropa ist ein kooperativ ausgerichtetes Projekt und integriert laufend weitere Fachbereiche und Partner der Osteuropaforschung.
Seit dem 18.6.2003 ist die ViFaOst in einer Fassung online, die laufend überarbeitet und in ihren Inhalten und Funktionen komplettiert wird.


Kontakt:

vifaost@bsb-muenchen.de

 


Beteiligte Institutionen:

https://www.vifaost.de/beteiligte-institutionen/