ViFaOst Startseite Russland, Wolgograd, Statue Rodina mat' (dt. 'Mutter Heimat') Russland, Rostow Welikij, Portal der Kirche Cerkov' Sretenija nad vodnymi vorotamy im Kloster Monastyr' Borisoglebskij Polen, Warschau, modernes Gebäude Plakat 'Russische Revolution' Ausschnitt aus einer mittelalterlichen glagolitischen Handschrift Bosnien und Herzegowina, Mostar, Ausschnitt der die Neretva überspannenden Alten Brücke (Stari Most) Tschechien, Prag, Rathausuhr Russland, St. Petersburg, Erlöser-Kathedrale Spas na krovi W. Tatlin, Monument zur Dritten Internationale (1919) (Ausschnitt) ViFaOst
      Deutsch  | Русский | English
 
Nächsthöhere Ebene

Forscher/innen-Verzeichnis

    PD Dr. Andreas Braemer
 
   
Kontakt
Adresse  
Hamburg
Website   http://www.igdj-hh.de
 
   
Akademischer Lebenslauf
Einrichtung   Institut für die Geschichte der deutschen Juden
Abteilung/Institut   Nicht Teil der Universität Hamburg
Derzeitige Position   Stellvertretender Direktor

Ferner Privatdozent am Historischen Seminar der Universität Hamburg

Frühere Positionen   Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule für Jüdische Studien 1995-1997 (DFG-Projekt)
Derzeitige Projekte   - Edition von Schriften Ludwig Philippsons

- gemeinsam mit Arno Herzig Koordination eines von der DPWS geförderten Projekts zur Geschichte der Juden in Schlesien

- Leitung eines DFG-Projekts zur Geschichte des positiv-historischen Judentums in Deutschland (1840-1914)(Bearbeiterin Dr. Margit Schad)

- Beratende Mitarbeit am Projekt der Bet Tfilla Forschungsstelle in Braunschweig zum Thema 'Die Architektur der Reformsynagoge im 19. Jahrhundert

 
   
Forschungsgebiete / Publikationen
Monographien / Hochschulschriften   - Die 101 wichtigsten Fragen. Judentum, München 2010

- Joseph Carlebach, Hamburg 2007 (Reihe Hamburger Köpfe, hrsg. von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius)

- Leistung und Gegenleistung. Zur Geschichte jüdischer Religions- und Elementarlehrer in Preußen 1823/24 bis 1872, Göttingen 2006 (550 S.) (Hamburger Beiträge zur Geschichte der deutschen Juden XXX)

- Rabbiner Zacharias Frankel. Wissenschaft des Judentums und konservative Reform im 19. Jahr-hundert, Hildesheim/ Zürich/ New York 2000 (Netiva – Wege deutsch-jüdischer Geschichte und Kultur. Studien des Salomon Ludwig Steinheim-Instituts, Bd. 3)

- Judentum und religiöse Reform. Der Hamburger Israelitische Tempel 1817-1938. Mit einem Vorwort von Michael A. Meyer (Studien zur Jüdischen Geschichte Bd. 8), Hamburg 2000

- Rabbiner und Vorstand. Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde in Deutschland und Österreich 1809-1871, Wien/Köln/Weimar 1999(Beiheft 5 der Zeitschrift Aschkenas)

Wichtige Artikel   - Was ist ‚deutsch-jüdische Geschichte von innen‘? Einführende Bemerkungen, in: Aschkenas 18/19 (2008/9), Heft 1, S. 1-8

- Die Gründung der ‚Rabbinerkonferenz in der Bundesrepublik’, in: Susanne Schönborn (Hrsg.), Zwischen Erinnerung und Neubeginn. Zur Deutsch-Jüdischen Geschichte nach 1945, München 2006, S. 76-91

- „Was wird noch alles kommen, bis ich hier released bin?“ – Briefe eines Berliner Juden aus der englischen Internierung 1940/41, in: Andreas Brämer/ Stefanie Schüler-Springorum/ Michael Stu-demund Halévy (Hrsg.), Aus den Quellen. Beiträge zur deutsch-jüdischen Geschichte. Festschrift für Ina Lorenz zum 65. Geburtstag, München/ Hamburg 2005 (Studien zur jüdischen Geschichte Bd. 10), S. 334-340

- Kein Beruf für Israels Töchter? Jüdische Frauen im niederen preußischen Schulwesen (1800-1914), in: Marion Kaplan/ Beate Meyer (Hrsg.), Jüdische Welten. Juden in Deutschland vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart, Göttingen 2005 (Hamburger Beiträge zur Geschichte der deut-schen Juden Bd. 27), S. 108-135

- Rabbinische Gelehrte als Gegenstand der jüdischen Geschichtsschreibung. Biographisches Er-kenntnisinteresse zwischen Wissenschaftsparadigma und Legitimationstechnik (1780-1871), in: Klaus Hödl (Hrsg.), Historisches Bewusstsein im jüdischen Kontext. Strategien – Aspekte – Diskur-se, Innsbruck 2004, S. 29-42

- Rabbinerwahlen im 19. Jahrhundert – Modernisierung der Verfahrensmuster im deutsch-jüdischen Gemeindeleben, in: Hanna Liss (Hrsg.), Yagdil Tora we-Ya’adir. Gedenkschrift für Julius Carlebach, Heidelberg 2003 (Schriften der Hochschule für Jüdische Studien, Bd. 5), S. 5-17

- ie Ausbildung für den Rabbinerberuf, in: Frank-Michael Kuhlemann / Hans-Walter Schmuhl (Hrsg.), Beruf und Religion im 19. und 20. Jahrhundert, Stuttgart 2003 (Konfession und Gesell-schaft, Bd. 26) (gemeinsam mit Carsten Wilke), S. 71-86

- The Dilemmas of Moderate Reform. Some Reflections on the Development of Conservative Ju-daism in Germany 1840-1880, in: Jewish Studies Quarterly 10 (2003), S. 73-87

- Die Anfangsjahre des Jüdisch-Theologischen Seminars – Zum Wandel des Rabbinerberufs im 19. Jahrhundert, in: Manfred Hettling/ Andreas Reinke/ Norbert Conrads (Hrsg.), In Breslau zu Hause? Juden in einer mitteleuropäischen Metropole der Neuzeit, Hamburg 2003 (Studien zur Jüdischen Geschichte, Bd. 9), S. 99-112

- Die Anfangsjahre der ‚Monatsschrift für die Geschichte und Wissenschaft des Judenthums‘ (1851-1868). Kritische Forschung und jüdische Tradition im Zeitalter der Emanzipation, in: Michael Nagel (Hrsg.), Zwischen Selbstbehauptung und Verfolgung. Deutsch-jüdische Zeitungen und Zeitschriften von der Aufklärung bis zum Nationalsozialismus, Hildesheim/ Zürich/ New York 2002 (Haskala, Bd. 25), S. 139-159

- Reform und Orthodoxie im europäischen Judentum, in: Elke-Vera Kotowski/ Julius H. Schoeps/ Hiltrud Wallenborn (Hrsg.), Handbuch zur Geschichte der Juden in Europa. Bd. 2: Religion, Kultur, Alltag, Darmstadt 2001, S. 138-149

- Auf der Suche nach einer neuen jüdischen Theologie – Die ‚Zeitschrift für die religiösen Interessen des Judenthums‘ (1844-1846), in: Menora 12 (2001), S. 209-228

- Continuity or New Beginning? Isaac Emil Lichtigfeld as Rabbi in Frankfurt and Hesse, 1954-1967, in: Leo Baeck Institute Year Book 42 (1997) (gemeinsam mit Julius Carlebach), S. 275-302

- Rescue Aid as a Method of Repression – American Military Rabbis and the Problem of Jewish Displaced Persons in Postwar Germany, in: Jewish Studies Quarterly 2 (1995) (gemeinsam mit Juli-us Carlebach), S. 59-76

Herausgeberschaft   - Themenschwerpunkt (Deutsch-)jüdische Geschichte von innen, hrsg. von Andreas Brämer, in: Aschkenas 18/19 (2008/9), Heft 1, S. 1-150

- gemeinsam mit Stefanie Schüler-Springorum Herausgeber der Reihe 'Hamburger Beiträge zur Geschichte der deutschen Juden' (für die Stiftung Institut für die Geschichte der deutschen Juden, Hamburg)

- gemeinsam mit Kirsten Heinsohn, Ina Lorenz und Stefanie Schüler-Springorum Mithrsg. von: Das Jüdische Hamburg. Ein historisches Nachschlagewerk, Hamburg 2006

- gemeinsam mit Stefanie Schüler-Springorum und Michael Studemund-Halévy Mithrsg. von: Aus den Quellen. Beiträge zur deutsch-jüdischen Geschichte. Festschrift für Ina Lorenz zum 65. Geburtstag, München/ Hamburg 2005 (Studien zur jüdischen Geschichte Bd. 10)

Epochaler Schwerpunkt   Neuere und Neueste Geschichte
Regionaler Schwerpunkt   Geschichte Deutschlands
[DDC-Code: 943.515]
Geschichte Preußens
Fachlicher Schwerpunkt   Jüdische Geschichte
Interessensgebiete   Deutsch-jüdische Geschichte, Schwerpunkt 19. und 20. Jahrhundert

 
   

Gefördert von der DFG   Partner von Webis